Ausbildung / Weiterbildung

Kurs «Basiswissen Trauma - Umgang und Gesprächsführung mit traumatisierten Menschen»

In der Opferhilfe und in anderen sozialen Institutionen werden Menschen beraten, deren Lebensbalance in Folge traumatischer Erlebnisse tief greifend erschüttert ist. Insbesondere durch andere Menschen verursachte Traumata werden als extrem bedrohlich empfunden. Daraus resultierende Gefühle der Ohnmacht und Hilflosigkeit zählen zu den schlimmsten Erfahrungen, die man machen kann. Dieses extreme Erleben kann in der Folge die Beziehung zu anderen Menschen beeinflussen.

Eine hilfreiche Beratung geht auf die spezifischen Bedürfnisse ein, die traumatisierte Menschen gegenüber ihren Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartnern haben. Erst die bedingungslos respektvolle Haltung der Beraterin und des Beraters sowie deren spezielle Art der Gesprächsführung ermöglichen den traumatisierten Klientinnen und Klienten, sich überhaupt auf eine konstruktive Beratungsbeziehung einlassen zu können. So unterstützen Sie Ihre Klientin und Ihren Klienten dabei, das erlittene Geschehen gesund zu verarbeiten.

Website Kursausschreibung

Datum

Montag, 09. September 2019 bis Dienstag, 10. September 2019

Zeit: 8.45 - 16.45

Auskunft:
Berner Fachhochschule
Weiterbildung
Schwarztorstrasse 48
CH-3007 Bern

Tel: +41 31 848 36 50

Veranstalter

Berner Fachhochschule BFH Soziale Arbeit

Lokalität

Berner Fachhochschule BFH
Schwarztorstrasse 48
CH - 3007 Bern
Schweiz Google Maps