Tagung / Veranstaltung

«Im Himmel welken keine Blumen» Wie Kinder Verlust, Krankheit und Tod erleben, wie Kinder trauern, und wie wir sie begleiten können

«Im Himmel welken keine Blumen» – diese bildhafte Aussage eines schwer kranken Kindes fasst etwas Tröstliches und Hoffnungsvolles in Worte. In jedem Fall aber, bergen einschneidende Verlustereignisse und «kritische Lebensereignisse» in der Kindheit stärkere Entwicklungsrisiken als im Erwachsenenalter. (...) Wie Kinder auf drohende oder eingetretene Verluste reagieren, hängt wesentlich davon ab, wie die unterschiedlichen Systeme und Netzwerke im Leben des Kindes – Familie, Freunde, weitere Angehörige – Formen der Unterstützung bereithalten; wie Rückhalt, Wärme, Informationen und Strukturen gegeben werden. Häufig aber werden Kinder und Jugendliche in ihren Nöten und Bedürfnissen nicht bzw. zu wenig wahrgenommen.