Beratung und Therapie

Beratung und Therapie für geflüchtete Eltern, Kinder und Jugendliche

Die Erziehungsberatungsstellen beraten Eltern, Kinder und Jugendliche sowie alle mit der Erziehung und Bildung von Kindern und Jugendlichen beauftragten Personen und Institutionen bei Fragen und Schwierigkeiten der Entwicklung, Erziehung und Schulung von Kindern und Jugendlichen. Alle Personen, auch Kinder und Jugendliche, können sich selber für eine Beratung anmelden.

- Finanzierung: Die Dienstleistungen sind kostenfrei. Für Gruppenpsychotherapien können geringe Unkostenbeiträge anfallen.

- Sprachkenntnisse und interkulturelles Dolmetschen: Mitarbeitende mit Sprachkenntnissen in den Landessprachen und in Englisch und Spanisch sind auf allen Erziehungsberatungsstellen vorhanden. Ansonsten werden Dolmetscher*innen beigezogen.

- Kurzinformationen über die Erziehungsberatung und über Angebote an Migrant*innen sind in verschiedenste Sprachen übersetzt.

Angebotstyp:
Angebote für Institutionen - Beratung und Therapie
Institution:
Erziehungsberatung des Kantons Bern
Therapieformen:
Beratungen - Einzel- und Gruppentherapie - Elterngespräche
Zielgruppe:
Eltern - Fachpersonen - Kinder und Jugendliche bis 18 - Lehrpersonen - UMA: unbegleitete minderjährige Asylsuchende
Land / Kanton:
Bern
Ort:
Bern, Biel, Bienne, Burgdorf, Interlaken, Ittigen, Köniz, Langenthal, Langnau, Spiez, Tavannes, Thun

Kontakt

Erziehungsdirektion des Kantons Bern
Abteilung Erziehungsberatung
Sulgeneckstrasse 70
CH - 3005 Bern

Tel.: +41 31 633 85 35

Kontaktnahme mit den jeweiligen Erziehungsberatungsstellen: über die jeweiligen Sekretariate